Zum Inhalt oder zur Navigation

BARF Kreuzberg Hundekuss36: Frischfleisch für Hunde

BARF Kreuzberg Hundekuss36

BARF Berlin Kreuzberg - Hundekuss36

BARF Berlin ✓ BARF Kreuzberg ✓ BARF - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter. Die Frischfleisch-Theke für deinen Hund und deine Katze in Berlin Kreuzberg. Mit Lieferservice.

Frischfleisch für Hunde [17.11.2016]

BARF Kreuzberg Hundekuss36: Frischfleisch für Hunde

Frischfleisch für Hunde ✓ Frischfleisch-Theke für Hunde ✓ Berlin Kreuzberg ✓

Frisches Fleisch für Ihr Haustier – für Hunde und Katzen – bekommen Sie in der Kreuzberger Barferei Hundekuss36, in der Wrangelstr. 70, in 10997 Berlin.

Frischfleisch Übersicht

Ein Kunde erzählte uns kürzlich, er habe nach "Frischfleisch für Hunde Berlin" gegoogelt und uns zu dieser Sucheingabe nicht gefunden. Der Begriff BARF war dem Kunden nicht geläufig. Er hatte lediglich das Gefühl, seinem Hund frisches Fleisch geben zu sollen und in dem Zusammenhang im Internet nach einem Anbieter in Berlin mit Frischfleisch-Theke für Hunde gesucht.

Falls ebenfalls Sie nach Frischfleisch für Hunde oder Frischfleisch-Theke für Hunde googeln, sollen Sie uns nun leichter finden können, als es für besagten Kunden war. Daher publizieren wir heute diesen Artikel – bisher hatten wir uns hauptsächlich auf die Suchbegriffe BARF und Bio-BARF konzentriert. 

Frischfleisch für Hunde | B.A.R.F.

BARF steht für Biologisch Artgerechte Rohkost Fütterung. BARF ist in der Tierfutterbranche der allgemein übliche Begriff, wenn von Frischfleisch und rohem Gemüse bzw. Obst für Hunde (und Katzen) die Rede ist.

Mit BARF ist also nicht nur rohes Fleisch als Futtermittel gemeint, sondern ein komplettes Fütterungskonzept. Es geht um die artgerechte Fütterung von "Beutereißern"; und sowohl der Hund als auch die Katze gehören in diese Kategorie.

Lassen Sie einer Katze freien Auslauf im Garten, können Sie beinahe sicher sein, dass ihr "Schmusekater" zu seinen Instinkten als Raubtier findet und Mäuse jagt. Würden Sie die Katze nicht füttern, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie es schafft, sich durch die Jagd selbst zu ernähren. Viele Katzen, die auf Bauernhöfen leben, sorgen eigenständig für ihr "Futter".

Bei Hunden ist das komplizierter. Hunde sind, im Gegensatz zu Katzen, Meutetiere und jagen in Gemeinschaft. Für einen einzelnen Hund wird es sehr schwierig sein, sich durch Jagd selbst zu ernähren. 

Aber – und darum geht es hier: Gleichwohl Hunde wie Katzen haben im Rahmen der Evolution ihren Organismus als Beutereißer entwickelt. Sie ernähren sich also von der erlegten Beute; vereinfacht von Mageninhalt und rohem Fleisch.

Der Mageninhalt eines Pflanzenfressers ist für Raubtiere die Versorgungsquelle an Gemüse. Hunden "fehlt" im eigenen Verdauungssystem das Enzym zur Aufspaltung von Pflanzenfasern. Von Natur aus brauchen sie dieses Enzym nicht, weil sie sich über den Mageninhalt ihrer Beute hermachen. In dem Zusammenhang wird verständlich, warum Bio-Pansen so wertvoll für die Fütterung eines Hundes ist.

Barfen | möglichst natürliche und ausgewogene Fütterung

Spricht man vom BARFen, dann ist damit die Bemühung gemeint, den Hund seinem Beutereißer-Organismus entsprechend natürlich zu ernähren.

Hierbei ist Ausgewogenheit elementar.

Bei Hundekuss36 – mit Tierheilpraxis – steht Ihnen unser Team mit Rat, Tat und dem idealen Futter für Ihren Vierbeiner zur Seite.