Zum Inhalt oder zur Navigation

Fleischerei Berlin – DelikatEssen Discounter: Txogitxu | Oma Kuh – Edel-Steak für Bio-Fleisch Liebhaber ✓

Fleischerei Berlin – DelikatEssen Discounter

Fleischerei Berlin – DelikatEssen Discounter

Fleischerei Berlin ✓ mit Feinkost Supermarkt. Die größte Fleischauswahl Berlins ✓mit Bio-Fleisch & Freiland Fleisch. Ihre Metzgerei von Wild, Geflügel, über regionales Fleisch bis Dry Aged Beef.

Txogitxu | Oma Kuh – Edel-Steak für Bio-Fleisch Liebhaber ✓ [16.07.2016]

Fleischerei Berlin – DelikatEssen Discounter: Txogitxu | Oma Kuh  – Edel-Steak für Bio-Fleisch Liebhaber ✓

Txogitxu ✓ Oma Kuh ✓ Edel-Steak ✓ Berlin ✓

Empfehlung für Bio-Fleisch Liebhaber: das Dry Aged Steak der Oma-Kuh aus Galizien? Ja! Und wie!

Die Edel - Fleischerei im nah und gut DelikatEssen Discounter, in der Günzelstraße 40, in 10717 Berlin (Charlottenburg - Wilmersdorf) ist für das schmackhafteste und beste Fleisch in ganz Berlin bekannt.

Und für Sie, liebe Kundinnen und Kunden, die Sie allein schon aus ethischen Gründen Bio-Fleisch kaufen, haben wir heute eine Empfehlung, die Sie mögen werden:

Baskisches Txogitxu und Dry Aged Steak aus Galizien – mit dem 5-Sterne-Ethik Prädikat

Vorab ein Wort zu Bio-Fleisch. Es gibt im Allgemeinen zwei Gründe, Bio-Fleisch zu kaufen. 

  1. Der eigenen Gesundheit zuliebe
  2. Aus ethischer Sichtweise zur Nutztierhaltung

Und der ethische Aspekt kommt sowohl beim Baskischen Txogitxu als auch beim Galicien Edel-Steak ganz besonders zum Tragen. Lassen Sie sich erläutern, warum:

Gipuzcoa liegt im Nord-Westen Spaniens, im Baskenland. In der ländlichen Region ist es seit Ewigkeiten Tradition, sich mit dem Ausruf Txotx am Apfelweinfass zu versammeln und dieses in freundschaftlicher Runde anzuzapfen. Und weil die Menschen, ebenfalls seit Ewigkeiten, in kleinbäuerlichen Strukturen das fruchtbare bergische Land bewirtschaften, gehört es gleichsam zur Tradition, sich liebevoll der Rinderzucht zu widmen und so die Milch- und Fleischversorgung zu sichern. Besonders beliebt ist das heimische T-Bone Steak, in baskischer Sprache Txuletón genannt. Die drei Begriffe TxotxGipuzcoa und Txuletón sind es, aus denen sich das Wort Txogitxu ableitet. Ausgesprochen wird es [Tschojitschu]. Und unter Fleischkennern steht Txogitxu für etwas ganz Besonderes. Denn das edle Txogitxu Steak kommt von der Oma-Kuh. Welche Bewandnis es damit auf sich hat, wird Sie verblüffen – und gleichsam wird deutlich, warum wir dem Txogitxu und dem Galizischen Dry Aged Steak das 5-Sterne-Ethik Prädikat verleihen:

In den bergigen Regionen Nordspaniens wurden (und werden) die Ländereien von kleinbäuerlichen Familienbetrieben bewirtschaftet – mit dem Konzept der Selbstversorgung. Was zum Essen benötigt wird, kommt aus eigenem Anbau und hingebungsvoller Nutztierhaltung. 

Verblüffend ist das Konzept der Fleischversorgung. Vollkommen anders als in industriellen Mastbetrieben schlachten die nordspanischen Bauern ihre Kühe erst, wenn das Tier längst keine Milch mehr gibt. Die Betonung liegt auf "längst". Denn wenn die Kuh nicht mehr zu melken ist, genießt sie anschließend jahrelange "Gnadenzeit". Sie grast nach Belieben die saftigen Gräser und Kräuter der bergigen Weidelandschaft und erfreut sich eines quasi völlig natürlichen Daseins. Das ganze Jahr frei in herrlicher Naturlandschaft, bewegen sich die glücklichen Kühe bergauf-bergab von Weideleckerei zu Weideleckerei. Die ruhige aber stetige Bewegung sorgt für wunderbares Muskelfleisch; das freie Leben in unbelasteter Natur für ein exzellents Eigenaroma des Fleisches. So werden die Kühe glücklich fett und rund – und erst als Oma-Kuh, im Alter zwischen 11 und 16 Jahren, geschlachtet. – Und deshalb unser Ethik Prädikat. Diese Kuh hat richtig glücklich gelebt. Bis ins hohe Alter.

Fleisch von der Oma-Kuh? Das schmeckt?

Das schmeckt richtig gut. Wahre Fleischkenner sagen, es gäbe nur eine Steak-Delikatesse, die noch besser mundet: Das Fleisch vom japanischen Wagyu Kobe Rind. Und dieses Fleisch ist bekanntlich das mit Abstand teuerste Edel-Rindfleisch der Welt. Übrigens bei uns auch täglich frisch erhältlich.

Vom baskischen Txogitxu zum galizischen Edel-Dry-Aged-Steak

Wie im Baskenland, so werden auch in Galizien die Milchkühe nach der "Melkzeit" zu glücklichen Oma-Kühen. Und wenn das "Oma-Kuh-Konzept" schon verblüffend ist, dann werden Sie jetzt erneut staunen. Denn nach der Schlachtung wird das kostbare Fleisch bis zu 60 Tagen in Höhlen gereift – es wird zur Edel-Fleisch Delikatesse, dem Dry Aged Galicien Beef.

Baskisches Txogitxu oder galizisches Dry-Aged-Steak? Wo liegt der Unterschied?

Die Tierhaltung und der Reifeprozess zum Dry Aged Beef ist in beiden Regionen quasi gleich. Fleisch von der Oma-Kuh ist jedoch als Txogitxu deutlich bekannter als das Pendant aus Galizien. Hinsichtlich Geschmack hat uns das Fleisch aus Galizien noch mehr begeistert, als das Txogitxu. So haben wir aktuell das Dry Aged Galicien Beef im Sortiment. 

Dieses Fleisch hat kein offizielles Bio-Zertifikat. Aber entscheiden Sie selbst, ob Fleisch von Kühen, die so leben durften, nicht dem sogenannten biozertifizierten Fleisch zumindest gleichwertig sein dürfte. Fakt ist, dass wenn Sie Bio-Fleisch aus ethischen Aspekten hinsichtlich artgerechter Haltung kaufen – dann können Sie Txogitxu und Dry Aged Galicien Beef mit allerbestem Gefühl genießen. Diese Tiere hatten ein wirklich prächtiges und glücklich-langes Kuhleben. 

Ihr Metzger-Team aus der Berliner Edel-Fleischerei vom DelikatEssen Discounter wünscht Ihnen guten Appetit.