Zum Inhalt oder zur Navigation

Ernährungsberatung Berlin: Gemüse-Brühpulver selber machen

Ernährungsberatung Berlin

Ernährungsberatung Berlin

Ihre Ernährungsberatung ✓ in Berlin. Probleme mit Übergewicht ✓ Untergewicht ✓ Essstörungen ✓ Lebensmittelunverträglichkeiten ✓ Lebensmittelallergien? Ich helfe Ihnen – kompetent und nachhaltig.

Gemüse-Brühpulver selber machen [02.12.2017]

Ernährungsberatung Berlin: Gemüse-Brühpulver selber machen

Heike Schülein, Ernährungsberatung ✓ Berlin ✓ Brandenburg ✓ zeigt Ihnen, wie Sie Gemüse-Brühpulver aus frischen Zutaten ganz einfach selber machen.

Gemüsebrühe in Pulverform ist schon praktisch und für allerlei Gerichte zu gebrauchen. Gewürzpulver und Brühen aus dem Supermarkt enthalten aber oft nur wenige natürliche Zutaten, dafür aber viele Zusatzstoffe. In herkömmlichen Pulvern namhafter Hersteller befinden sich häufig nur 4,8 Prozent Gemüse, dazu neben Kräutern mehrere Geschmacksverstärker, Aroma, Zuckerarten und gehärtetes Fett. Zwar gibt es auch Bio-Produkte, die viel Gemüse enthalten und frei von Zusatzstoffen wie Geschmacksverstärkern, Hefeextrakt und Glutamat sind, allerdings sind diese preislich sehr gehoben.

Einfach selber machen

Eigenes Brühpulver herzustellen ist gar nicht so schwer und auch der Arbeitsaufwand ist nicht allzu hoch. Nachmachen lohnt sich!

Für etwa 250 g Pulver werden benötigt:

  • 300 g Zwiebeln
  • 50 g Lauch
  • 150 g Möhren
  • 150 g Knollensellerie
  • 300 g Tomaten
  • Ein halbes Bund Petersilie
  • 100 g Salz (am besten hochwertiges Himalaya-Ursalz verwenden, weil Meersalz durch die zunehmende Belastung von Meerwasser immer mehr unerwünschte Stoffe enthält)

Alle Zutaten nach dem Waschen gut abtrocknen und dann entweder fein hacken oder in einer Küchenmaschine zu einem Brei pürieren. Anschließend das Gemüse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Das Ganze dann entweder auf der mittleren Schiene im Backofen bei ca. 75 Grad Umluft 6-8 Stunden oder bei 40 Grad für ca. 12-14 Stunden trocknen. Hin und wieder die Backofentür öffnen oder mit einem Kochlöffel einen Spalt breit offen stehen lassen, damit Feuchtigkeit entweichen kann. Alternativ kann man zum Trocknen auch einen Dörrautomaten verwenden.

Empfehlenswert sind auch geschmackliche Veränderungen. Je nach Belieben einfach hinzufügen:

  • Liebstöckel (Maggi)
  • Petersilienwurzeln
  • Zitronenthymian
  • Pfefferminz
  • Schnittlauch
  • Bärlauch
  • Kohlrabi
  • Strünke von Kohl
  • Fenchelgrün
  • Möhrengrün
  • Radieschengrün
  • Giersch
  • Brennessel

Viel Spass beim Selbermachen und Genießen!

Professionelle Ernährungsberatung

Heike Schülein hilft Ihnen mit professioneller Beratung, Ihren Weg zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung zu finden.

Einfach anrufen unter 0176-10358338 oder mailen an heike-schuelein@hdmotivation.de