Zum Inhalt oder zur Navigation

Ernährungsberatung Berlin: Paprika statt Pillen – Vitamin C-Bomben zur Winterzeit

Ernährungsberatung Berlin

Ernährungsberatung Berlin

Ihre Ernährungsberatung ✓ in Berlin. Probleme mit Übergewicht ✓ Untergewicht ✓ Essstörungen ✓ Lebensmittelunverträglichkeiten ✓ Lebensmittelallergien? Ich helfe Ihnen – kompetent und nachhaltig.

Paprika statt Pillen – Vitamin C-Bomben zur Winterzeit [23.11.2016]

Ernährungsberatung Berlin: Paprika statt Pillen – Vitamin C-Bomben zur Winterzeit

Paprika sind leckere und gesunde Vitamin C-Wunder

Ernährungsberatung ✓ Berlin Brandenburg ✓

Gerade in der kalten Jahreszeit nehmen viele Menschen routinemäßig Vitamin-C-Präparate ein, häufig in Form von Tabletten. Solche industriell gefertigten Nahrungsergänzungsmittel sind aber oft nicht nur teuer, sondern sie enthalten zudem chemische Nebenstoffe, die dem Organismus eher schaden als helfen. Dabei geht es viel einfacher, leckerer und gesünder: Paprika, egal ob rot, gelb oder grün, schmeckt nicht nur gut, sie enthält besonders viel Vitamin C. Mit rund 140 Milligramm liegt der Gehalt deutlich höher als z.B. bei einer Orange mit 48 Milligramm. Und nicht nur das: Paprika enthält außerdem Beta-Carotin, Folsäure, Kalium, Magnesium, Eisen und Kalzium.

Von herb bis süßlich

Der Geschmack der Paprikaschoten lässt sich an ihrer Farbe erkennen – während grüner Paprika unreif ist und deshalb einen eher herben Geschmack hat, haben ausgereifte gelbe und rote Paprika deutlich mehr Aroma und schmecken süßlich. Am besten isst man Paprika roh oder mit etwas Öl, damit der Körper so viel enthaltene Vitamine wie möglich verwerten kann. Manchen Menschen bekommen die Schoten besser, wenn die äußere Haut entfernt wird. Dazu legt man sie bei 220 Grad in den Backofen bis die Haut braun wird und Blasen wirft. Dann kurz unter einem feuchten Tuch schwitzen lassen bis sich die Haut leicht abziehen lässt.

Gemüse nicht zu kalt lagern

Neben der herkömmlichen Gemüsepaprika gibt es im Handel auch noch Spitzpaprika oder die dünnwandige türkische Gemüsepaprika zu kaufen. Tipp: Gemüse ist kälteempfindlich, deshalb immer im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahren. Dort ist es etwas wärmer. Alternativ einfach an einem kühlen Ort lagern wie z.B in einer Speisekammer oder im Küchenschrank.

Ob Sie Ihre Ernährungsgewohnheiten umstellen oder sich erst einmal informieren wollen – Heike Schülein, Ernährungsberatung Berlin Brandenburg, hilft Ihnen mit professioneller Beratung, Ihren Weg zu einer gesunden Ernährung zu finden.

Einfach anrufen unter 0176-10358338 oder mailen an heike-schuelein@hdmotivation.de