Zum Inhalt oder zur Navigation

Ernährungsberatung Berlin: Kokos-Haselnuss-Kekse / Butterkekse mit Büffelbutter

Ernährungsberatung Berlin

Ernährungsberatung Berlin

Ihre Ernährungsberatung ✓ in Berlin. Probleme mit Übergewicht ✓ Untergewicht ✓ Essstörungen ✓ Lebensmittelunverträglichkeiten ✓ Lebensmittelallergien? Ich helfe Ihnen – kompetent und nachhaltig.

Kokos-Haselnuss-Kekse / Butterkekse mit Büffelbutter [12.12.2016]

Ernährungsberatung Berlin: Kokos-Haselnuss-Kekse / Butterkekse mit  Büffelbutter

Zwei leckere Keks-Rezepte ohne Gluten und Laktose

Ernährungsberatung ✓ Berlin Brandenburg ✓

Kokos-Haselnuss-Oblaten

Zutaten:

  • 200 g Kokosraspeln
  • 100 g geriebene Haselnüsse
  • 50 g Rohrzucker
  • 5 EiweißSaft einer halben Zitrone
  • 2 Esslöffel geriebenen Rohrzucker
  • Glutenfreie Backoblaten

Zubereitung:

Die fünf Eiweiß steif schlagen und die Kokosraspeln, die Haselnüsse, den Rohrzucker dazugeben und vorsichtig unterheben.

Auf einem Backbleck Backpapier auslegen und die Oblaten darauf legen. Mit einem kleinen Löffel Portionen auf die Oblaten legen. Bei mittlerer Hitze auf dem mittleren Rost die Makronen hellbraun backen.

Den geriebenen Rohzucker mit dem Zitronensaft vermischen und auf die warmen Oblaten träufeln.

Butterkekse mit Büffekbutter

ButterkekseTipp: Für Laktose-/Kuhmilchallergiker ist die Verwendung von Büffelbutter eine geniale Alternative.

Zutaten:

  • 200 g Büffelbutter
  • 80 g braunen Rohrzucker
  • 100 g Reismehl – es ist glutenfrei
  • 100 g geriebene Mandeln
  • 1 Messerspitze Natron
  • Mark einer Vanilleschote

Zubereitung:

Die Butter weich werden lassen. Zuerst den Zucker mit den Händen unterkneten, dann die anderen Zutaten unterkneten. Die Keksmasse im Kühlschrank eine halbe Stunde ruhen lassen. Dann mit den Händen kleine runde Kekse formen oder mit der Keksspritze die Kekse formen und auf ein Blech mit Backpapier bringen. Die Kekse bei 100 Grad backen bis sie hellbraun sind.

Entweder einfach so genießen oder nach Belieben Schokolade schmelzen und über die fertigen Kekse geben. Alternnativ kann man auch Zuckerguss oder Puderzucker auf die Kekse geben.

Beide Kekssorten lassen sich gut lagern. Zur Weihnachtszeit eine Prise Zimt oder Anis mit in die Keksmasse einkneten.

Viele weitere gluten- und laktosefreie Keks- und Kuchenrezepte zeigt Ihnen Heike Schülein, Ernährungsberatung Berlin Brandenburg. Sie hilft Ihnen mit professioneller Beratung, Ihren Weg zu einer gesunden Ernährung zu finden.

Einfach anrufen unter 0176-10358338 oder mailen an heike-schuelein@hdmotivation.de