Zum Inhalt oder zur Navigation

SEO Agentur – BerlinSEO: Wie bewertet man in Google+ mit dem Firmenprofil?

SEO Agentur – BerlinSEO

SEO Berlin | SEO Agentur Berlin – BerlinSEO

SEO Berlin ✓ Suchmaschinenoptimierung mit der Berliner SEO Agentur BerlinSEO | Gute Plätze in Google für empfehlenswerte Firmen in Berlin. SEO Berlin mit Erfolg.

Wie bewertet man in Google+ mit dem Firmenprofil? [10.09.2015]

SEO Agentur – BerlinSEO: Wie bewertet man in Google+ mit dem Firmenprofil?

Vergeben Sie in Google+ Likes, Kommentare und Bewertungen mit Ihrem Google+ Firmenprofil, hat das einen interessanten Werbeeffekt für Ihre Firma.

+1 in Google plus

Stellen Sie sich vor, Sie publizieren etwas auf Google plus und jemand lobt Ihre Meldung mit +1. Dann freuen Sie sich und werden nachsehen, wer Sie da gelobt hat.

Kommentare und Bewertungen in Google plus

Adäquat ist es, wenn Ihre Meldung kommentiert wird oder wenn jemand Ihr Unternehmen bewertet. Sie interessieren sich sowohl für den Inhalt als auch, im zweiten Schritt, für das Profil der entsprechenden Person oder Firma.

Werbeeffekt von +1, Kommentaren und Bewertungen

Likes (+1), Kommentare und Bewertungen in Google+ sind öffentlich. Und es ist auch öffentlich, wer hinter diesen Aktivitäten steht. Insbesondere Bewertungen finden das Interesse des Verbrauchers. Bewerten Sie zum Beispiel ein Restaurant, das Sie gerne aufsuchen, dann können Tausende von interessierten Nutzern Ihre Bewertung lesen. Deswegen macht es Sinn, mit Ihrem Unternehmensprofil zu bewerten und zu kommentieren. Auch +1 sollten Sie mit Ihrem Firmenprofil vergeben. Sie haben immer einen Werbeeffekt. Denn Ihr Firmenprofil wird symbolisch als Urheber öffentlich angezeigt. Von diesem Symbol ist es nur noch ein Klick zu Ihrem Google plus Firmenprofil. Und von da ein Klick zu Ihrer Website.

Publizieren Sie in Ihrem Google+ Firmenprofile interessante Inhalte mit Mehrwert für den Verbraucher, kann ein +1, ein Kommentar oder eine Bewertung zu Interesse an Ihrem eigenen Unternehmensprofil führen und Ihnen letztlich Neukunden bringen.

Nur: Wie kann man mit einem Google+ Firmenprofil liken? Denn wie Sie sich mit Ihrem Google Konto anmelden, agieren Sie als Privatperson. Sie vergeben +1, Kommentare und Bewertungen privat.

Wie bewertet man in Google+ mit dem Firmenprofil? / Wie bewertet man in Google+ mit einer Google+ Seite?

Um dies tun zu können, müssen Sie sich im Browser in erster Instanz mit Ihrem Google+ Firmenprofil anmelden. Und um das tun zu können, brauchen Sie einen eigenen Nutzernamen für Ihr Google+ Firmenprofil. Gehen Sie gemäß dieser Anleitung vor:

  • Melden Sie sich mit Ihrem Google Konto an.
  • Oben rechts im Fenster sehen Sie ein aus 9 Punkten bestehendes quadratisches Symbol. Klicken Sie auf dieses Symbol und wählen Sie im Menü G+ aus.
  • Sie sind jetzt bei Ihrem privaten Google+ Profil.
  • Fahren Sie mit der Maus oben links über die Schaltfläche "Übersicht".
  • Das Menü öffnet sich. Klicken Sie auf "Seiten".
  • Google zeigt Ihnen jetzt die Firmenprofile an, die mit Ihrem privaten Google+ Profil verknüpft sind. Hier können Sie übrigens auch ein (weiteres) Firmenprofil, also eine Google+ Seite, anlegen.
  • Wählen Sie das gewünschte Profil aus und klicken Sie auf "Diese Seite verwalten".
  • Sie sind jetzt bei Google My Business.
  • Im rechten oberen Bereich des Fensters sehen Sie die rote Schaltfläche "Bearbeiten". Daneben befindet sich, in weiß, das Symbol eines Zahnrads. Klicken Sie auf dieses Zahnrad und in dem sich öffnenden Menü auf "Einstellungen".
  • Sie sind jetzt bei Google+ Einstellungen.
  • Scrollen Sie auf der Seite etwa zwei Drittel herunter. Bis zur Position "Drittanbieter-Tools". Hier sehen Sie bereits den von Google für Ihre Google+ Seite (Firmenprofil) hinterlegten Nutzernamen. Unter "Drittanbieter-Tools" steht: "Der Nutzername Ihrer Seite ist: ...." Für diesen Nutzernamen muss jetzt ein Passwort angelegt werden. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche "Passwort einrichten".
  • Google fordert sie jetzt auf, zunächst nochmals das Passwort Ihres privaten Google Kontos einzugeben. Tun Sie das und klicken Sie auf "Anmelden".
  • Sie sind jetzt bei der Passwortvergabe für den Nutzernamen Ihres Firmenprofils (Google+ Seite). Auf der rechten Seite des Fensters definieren Sie unter "Neues Passwort für Ihre Seite erstellen" Ihr gewünschtes Passwort. Wiederholen Sie das Passwort im Formularfeld darunter und klicken Sie auf "Weiter".
  • Sie landen jetzt auf einer englischsprachigen Seite. Aber Sie haben es bereits geschafft. Google bestätigt Ihnen hier, dass Sie erfogreich User-Name und Passwort für Ihr Google+ Firmenprofil eingerichtet haben.

Wichtiger Hinweis: Der von Google automatisch generierte Nutzername ist nicht unbedingt leicht zu merken. In diesem letzten Fenster sehen Sie einen blauen Link "Upgrade to Gmail". Wenn Sie auf diesen Link klicken, können Sie eine leicht erinnerbare Email-Adresse als "Nutzername" einrichten. Zum Beispiel: ihr.name.plus@gmail.com. Das ist dann die Email-Adresse, mit der Sie sich als "Google Seite", also mit Ihrem Google+ Firmenkonto anmelden können.

Google+ Konten: erste und zweite Instanz im Browser

Sie sind jetzt so weit, dass Sie mit Ihrer Google+ Seite beziehungsweise mit Ihrem Google+ Firmenprofil +1 vergeben, kommentieren und bewerten können. Um diese Option aber tatsächlich zu nutzen, ist das "Google Konzept der ersten und zweiten Instanz im Browser" zu verstehen.

Ob Sie nämlich privat oder mit Ihrer Firma liken, hängt davon ab, mit welchem Konto Sie im Browser in erster Instanz angemeldet sind. Das klingt kompliziert, ist aber recht simpel. Es geht darum, mit welchem Konto Sie sich "zuerst" anmelden.

Learning by Doing. Gehen Sie wie folgt vor:

  • Melden Sie sich bei Google komplett ab.
  • Gehen Sie jetzt zu www.google.de und melden sich mit Ihrem Firmenprofil an. Der Nutzername ist der von Google automatisch generierte oder die Email-Adresse, die Sie unter "Upgrade to Gmail" definiert haben. Klicken Sie also oben rechts auf die blaue Schaltfläche "Anmelden". Geben Sie Nutzername beziehungsweise die Email-Adresse und Ihr Passwort ein. Klicken Sie auf "Anmelden".
  • Sie sind jetzt mit dem (neuen) Google Konto Ihrer Google Seite (also Ihres Firmenprofils) angemeldet.

Wenn Sie jetzt in Google+ kommentieren, bewerten oder die Schaltfläche +1 (liken) anklicken, dann tun Sie das unter dem Namen Ihrer Firma. Denn Sie sind jetzt in erster Instanz mit Ihrem Google Firmenkonto angemeldet. In erster Instanz bedeutet also: Wenn Sie sich bei Google komplett abmelden, und sich dann erneut anmelden, dann ist dieses Konto die "erste Instanz".

Und was ist jetzt die zweite Instanz?

Angenommen, Sie möchten zwar mit Ihrem Google Firmenkonto in Google+ liken, aber trotzdem das Email-Programm und den Kalender Ihres privaten Google Kontos nutzen. Was dann? Dann können Sie sich im gleichen Browser in zweiter Instanz mit Ihrem privaten Google zusätzlich anmelden.

Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  • Öffnen Sie einen neuen Reiter im Browser und gehen Sie zu www.google.de. Sie sehen jetzt das bekannte Google Fenster und oben rechts, dass Sie mit Ihrem Google Firmenkonto angemeldet sind. Das runde Profil-Symbol zeigt Ihr Logo, wenn Sie dieses als Profilfoto Ihres Google+ Firmenprofils festgelegt haben. Haben Sie kein Profilfoto festgelegt, zeigt dieses Symbol eine bläuliche Grafik.
  • Klicken Sie auf dieses Symbol. Es öffnet sich ein kleines Fenster. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Konto hinzufügen".
  • Melden Sie sich jetzt mit Ihrem privaten Google Konto an.

Sie können nun Ihr privates Google Konto nutzen und sind damit im Browser in zweiter Instanz angemeldet. Öffnen Sie nun einen neuen Reiter und gehen wieder zu google.de, dann sehen Sie (oben rechts) wieder Ihr Unternehmen angemeldet, weil Sie mit diesem nach wie vor in erster Instanz eingeloggt sind.  Und beim Liken, Kommentieren beziehungsweise Bewerten in Google+ ist immer maßgeblich, mit welchem Google Konto Sie in erster Instanz angemeldet sind.

War diese Information hilfreich für Sie? Dann vergeben Sie doch ein +1 dafür. Herzlichen Dank! Am Ende dieser Mitteilung finden Sie die Like-Buttons zu Facebook, Twitter und Google plus.