Zum Inhalt oder zur Navigation

seo-nerd: Mit "EAT" bei Google nach oben

seo-nerd

seo-nerd® GmbH - digital success

seo-nerd® | Die Berliner Online Marketing Agentur mit Nerdfaktor.

Mit "EAT" bei Google nach oben [02.02.2016]

seo-nerd: Mit "EAT" bei Google nach oben

Wie genau Google berechnet, welche Seiten in einem Suchergebnis in welcher Reihenfolge ausgespielt werden, ist ein mindestens so gut gehütetes Geheimnis wie die legendäre Coca-Cola-Formel. Shopbetreiber und Dienstleister, die Ihre Umsätze im Internet generieren, kostet diese Geheimniskrämerei bares Geld.

Doch natürlich kann und wird Google seinen Algorithmus nicht einfach an die Öffentlichkeit preisgeben. Der Algorithmus ist schließlich die Lebensgrundlage des Suchmaschinenkonzerns. Um zumindest für einen gewissen Ausgleich zwischen diesen Interessen zu sorgen, lässt sich Google in regelmäßigen Hang-Outs zur Optimierung von Websites für die Suchmaschine befragen. Ende 2015 veröffentlichte Google zudem ein Papier, dass jeder kennen sollte, der sich wünscht, dass seine Seite bei Google besser rankt: die "Search Quality Evaluator Guidelines".

Gedacht ist dieses Papier ursprünglich für die sogenannten "Rater" von Google. Dabei handelt es sich um über die Welt verteilte Personen, die von Google gebeten werden, Webseiten zu bewerten. Die Suchmaschine testet auf diese Weise stichprobenartig, ob die Einschätzung dieser geschulten Menschen mit den Ergebnissen des Algorithmus übereinstimmt. Durch die Veröffentlichung des abgekürzt auch Google Guidelines genannten Papiers, wissen wir nun wenigstens, welche Maßstäbe Google an eine Seite anlegt.

Eines der wesentlichen Erkenntnisse dieses Papiers ist, dass Google Webseiten unter anderem nach dem "EAT"-Modell bewertet. EAT steht für "Expertise, Authority und Trustworthiness". Seiten sollten also stets auf ihrem jeweiligen Gebiet

  • -          Fachkenntnis mitbringen
  • -          Autorität ausstrahlen
  • -          Glaubwürdig sein.

Mehr darüber erfahren Sie auf der Website des seo-nerd, auf der Sie auch die Google Guidelines herunterladen können.